DE

Überlingen-Prozess: Skyguide-Mitarbeitende verzichten auf Berufung

Genf, 20. September 2007. Die Urteile des Bezirksgerichts Bülach vom 4. September im Strafprozess zum Flugzeugunglück von Überlingen werden von den verurteilten Mitarbeitenden der skyguide nicht weiter gezogen. Menschliche und emotionale Aspekte seien für ihre Entscheidung wichtiger, als die vorhandenen juristischen Argumente und Chancen, wie sie erklärten: „Eine Berufung hätte eine weitere, jahrelange Belastung bedeutet. Das möchten wir uns selbst, unseren Familien, den Hinterbliebenen der Opfer, den
Mitarbeitenden der skyguide und dem Unternehmen nicht zumuten. Unser Entscheid soll die Möglichkeit geben, einen Abschluss zu finden und einen Neuanfang zu machen.“

 

Mehr