DE

Werde dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF

Dein Weg zum/zur dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF

Das Flugzeug ist startbereit, und der Pilot bekommt die Startfreigabe des Fluglotsen im Kontrollturm. Kurze Zeit später hebt die Maschine ab und verschwindet als kleiner Punkt am Horizont …

 

Die skyguide-Flugverkehrsleiter(innen) der Abflug- und Luftstrassenkontrolle überwachen die gestarteten Flugzeuge auf dem Radar, führen sie auf ihre Flugrouten und koordinieren den Luftverkehr. Eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe!

 

Werde auch Du dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF!

 

     

 

 

Der Beruf dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF

 

Leidenschaft und Verantwortung

Faszination, Leistung, Teamarbeit und Technik sind nur einige der Aspekte des Berufs eines Flugverkehrsleiters, auch Air Traffic Controller (ATCO) oder Fluglotse genannt. Dipl. Flugverkehrsleiter(innen) koordinieren die Start- und Landefreigabe der Flugzeuge und leiten sie in ihrem Zuständigkeitsbereich.

 

Arbeitsbereiche der Flugverkehrsleiter(innen):

  • Tower (An- und Abflugleitdienst) international und regional
  • An- und Abflugkontrolle
  • Area Control Center (Luftstrassenkontrolle)
  • Tactical Fighter Controller in der militärischen Einsatzzentrale

 

 

Der Tower

Im Kontrollturm leiten die Tower Controller mit Sicht auf die gesamte Umgebung die Rollmanöver, Starts und Landungen. Sie tragen die Verantwortung für alle Flugzeuge in der Kontrollzone (ca. 15 km um den Flughafen). Sie integrieren den Sichtflugverkehr (Kleinflugzeuge und Helikopter) in den oft dichten Instrumentenflugverkehr um einen Flugplatz.

 

Die An- und Abflugkontrolle

In der An- und Abflugkontrolle überwachen die

Flugverkehrsleiter(innen) alle Flugzeuge, die nach Instrumentenflugregeln in einem Umkreis von bis ca. 50 km um einen Flughafen fliegen. Sie leiten startende Flugzeuge im Steigflug zu den Luftstrassen im oberen Luftraum und führen anfliegende Flugzeuge, die die Luftstrassen verlassen, zu den Flughäfen. Bei erhöhtem Verkehrsaufkommen werden die ankommenden Flugzeuge in Warteräume geleitet und von

da gestaffelt zur Landung geführt.

 

 

Das Area Control Center

Die überwachten Lufträume in den Kontrollzentren in Genf und Zürich umfassen nebst dem Gebiet über der Schweiz auch solche über delegierten Gebieten im angrenzenden Ausland. Dieser Luftraum beginnt auf einer Höhe von 7000 Fuss (ca. 2100 m) und reicht bis zu 66 000 Fuss (über 20 km). Diese grosse horizontale und vertikale Ausdehnung des Luftraums erfordert je nach Verkehrsdichte eine Aufteilung in verschiedene Arbeitssektoren. Diese werden geografisch oder nach Höhenbereichen definiert.

 

 

Der Tactical Fighter Controller

In der Einsatzzentrale der Luftverteidigung (Air Defense and Direction Center, ADDC) in Dübendorf arbeiten die Tactical Fighter Controllers im Auftrag der Schweizer Luftwaffe. Einsätze und Flugsicherungsaufgaben werden in enger Zusammenarbeit mit den Militärpiloten durchgeführt. Luftpolizeieinsätze und taktische Missionen gehören zu den täglichen Aufgaben. Um beispielsweise einen sicheren Ablauf von Grossveranstaltungen wie dem World Economic Forum (WEF) zu garantieren, sind die Tactical Fighter Controllers unentbehrlich.

 

 

Der Bewerbungsprozess

 

Anforderungsprofil

  • Matura oder Berufslehre mit eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
  • Schweizer Staatsbürgerschaft (zwingend für die militärische Flugsicherung)
  • Bürger(in) EU-28/EFTA-Staaten oder Niederlassungsbewilligung C
    (zivile Flugsicherung)
  •  Zwischen 18 und 30 Jahre alt
  • Deutsch, Französisch oder Italienisch auf Niveau C1
  • Englisch auf Niveau B2
  • Logisches Denken, multitaskingfähig
  • Belastbar, teamfähig
  • Äusserst verantwortungsbewusst und zuverlässig

 

So bewirbst Du Dich

 

Erstens: Unterlagen bereitstellen

  • Lass das Formular «Voruntersuchung des Sehvermögens» von Deinem Augenarzt beantworten (PDF zum Ausdrucken).
  • Fülle das Formular «Ergänzende Angaben zu Ihrer Bewerbung» aus (PDF zum Ausdrucken).
  • Lese und unterzeichne die FEAST Test Taker Zustimmung (PDF, in Englisch, zum Ausdrucken).
  • Scanne die Dokumente und halte sie für den nächsten Schritt bereit.

 

Zweitens: Online bewerben

Bevor Du Dich auf unserem digitalen Bewerbungsportal einloggst, stelle sicher, dass Du diese Unterlagen bereit hast:

 

  • Passfoto
  • Fotokopie Deiner ID oder Deines Passes und gegebenenfalls Deiner Aufenthaltsgenehmigung für die Schweiz
  • Fotokopie Deines letzten Schulzeugnisses (Lehre oder Gymnasium)
  • Fotokopie Deines Maturitäts-, Abitur- oder Lehrabschlusszeugnisses sowie Schluss- und Arbeitszeugnisse, falls vorhanden
  • Motivationsschreiben (1 Seite)
  • Lebenslauf
  • «Voruntersuchung des Sehvermögens» und «Ergänzende Angaben zu Ihrer Bewerbung» (siehe unter Erstens: Unterlagen bereitstellen)

 

Alles bereit? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung! Der Bewerbungsprozess dauert ca. 25 Minuten.

 

Drittens: Eignungs- und Sprachtest

Vor der Ausbildung stellen wir in einem Rekrutierungsprozess sicher, ob Du die Voraussetzungen für diesen Beruf erfüllst. Er ist in drei Teile gegliedert:

 

  1. Stufe: Eignungsabklärung 1
  2. Stufe: Eignungsabklärung 2
  3. Stufe: Eignungsabklärung 3 (Selection Camp)

 

Diese drei Prüfungsetappen können nicht wiederholt werden, weil es sich hier um gegebene Fähigkeiten handelt. Ebenso werden Deine Englischkenntnisse geprüft. Dieser Test kann bei Nichtbestehen einmal wiederholt werden. Für die militärische Flugsicherung wird anschliessend das Mindset abgeklärt. Wenn Du alle Prüfungen bestanden hast, wirst Du auf die medizinische Tauglichkeit hin geprüft.

 

Wichtig für Dich für die allfällige Kündigungsfrist bei Deinem jetzigen Arbeitgeber: Dieser Eignungsabklärungsprozess dauert 40 bis 60 Tage.

 

Der Selektionsprozess in der Übersicht:

 

 

Die Ausbildung

 

Mit der Ausbildung zum/zur dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF und der entsprechenden Berufserfahrung erwirbst Du Dir wertvolles Expertenwissen, das vielseitig einsetzbar ist – bei skyguide und generell im Aviatiksektor.

 

Die Ausbildung zum/zur dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF mit Lizenz dauert rund 30 Monate und ist nach internationalen Standards in drei Trainingsschritte unterteilt. Während der Ausbildung erhältst Du einen attraktiven Lohn.

 

Dein erstes Ausbildungsjahr findet im skyguide training center (STC) in Wangen b. Dübendorf ZH statt und besteht aus zwei Phasen:

  • Im Basic Training (erste Phase) werden Dir Inhalte der Fächer Aerodynamik, Flugzeugtechnik, Meteorologie, Flugsicherungstechnik, Navigation, Luftfahrtinformationsdienst, Luftrecht etc. vermittelt. Die verschiedenen Einsatz­bereiche Tower (TWR), Approach (APP), Area Control Center (ACC) werden praxisnah als «Basic Simulation» trainiert.
  • Im Rating (zweite Phase) liegt der Fokus auf der Vertiefung der Theorie und der Simulations­ausbildung in einem spezifischen Einsatzbereich (TWR, APP oder ACC). Die Unterrichtssprache ist während der gesamten Grundausbildung Englisch.

 

Im zweiten Ausbildungsjahr bist Du bereits an Deinem zukünftigen Einsatzort (Unit Endorsement). Auf dem Programm stehen Simulator­ und On­-the­-Job-­Training auf zivilen oder militärischen Flugplätzen, in einer Luftstrassenkontrolle oder in der militärischen Einsatzzentrale.

 

Anstellungsgarantie und Gesamtarbeitsvertrag

Lizenzierten Flugverkehrsleiterinnen und -leitern garantieren wir einen Arbeitsplatz an einem unserer 14 Standorte in der ganzen Schweiz. Der Gesamtarbeitsvertrag sorgt für vorzügliche Arbeitsbedingungen. Zudem werden innerhalb des Unternehmens Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten geboten.

 

Europäische Lizenz

Die Lizenz für dipl. Flugverkehrsleiter(innen) HF wird durch das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) ausgestellt. Sie ist international anerkannt und wird mittels Nachprüfung jährlich erneuert.