DE

Doris Barnert wird zur Wahl in den Verwaltungsrat von skyguide vorgeschlagen

Genf, 23. März 2020 – Der Verwaltungsrat von skyguide schlägt der Generalversammlung Doris Barnert, Chief Financial Officer (CFO) und Leiterin Corporate Services bei Swissgrid, als neue Verwaltungsrätin vor. Der Bundesrat hat ihre Nomination an seiner Sitzung vom Freitag verabschiedet. Formell erfolgt die Wahl anlässlich der Generalversammlung der skyguide AG am 14. Mai 2020.

Doris Barnert folgt auf Jean-Yves Bonvin, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen im September 2019 niederlegen musste. Jean-Yves Bonvin gehörte dem Verwaltungsrat seit 2012 an. Als Mitglied des «Safety»-Ausschusses und Vorsitzender des Ausschusses «Finance and Audit» hat er die Innovationsstrategie von skyguide massgeblich mitgeprägt. Der Verwaltungsrat dankt ihm herzlich für seinen engagierten Einsatz und wünscht ihm alles Gute.

 

Doris Barnert ist seit 2017 in ihrer Rolle als Finanzchefin und Leiterin der Corporate Services der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid tätig. Davor war die 50-jährige Schweizerin, die bilingue aufgewachsen ist, während neun Jahren als Direktorin Finanzen und Mitglied der Geschäftsleitung für die Solothurner Spitäler AG und davor während sieben Jahren in verschiedenen Funktionen für die SBB AG tätig. Neben ihrer operativen Tätigkeit ist Doris Barnert Aufsichtsrätin der deutschen TSCNet Services GmbH und Verwaltungsrätin der Verfahrensgesellschaften, welche als Abspaltungen aus den ehemaligen Netzgesellschaften hervorgegangen sind. Die diplomierte ETH-Architektin verfügt über ein Executive MBA der Universität St. Gallen (HSG) sowie einen Master of Advanced Studies in Corporate Finance am Institut für Finanzdienstleistungen (IFZ) der Universität Luzern.

 

Walter T. Vogel, Verwaltungsratspräsident von skyguide, freut sich über die

Nomination von Doris Barnert: «Mit Doris Barnert schlagen wir unserem Aktionariat eine Führungspersönlichkeit mit ausgewiesener Finanzkompetenz und viel Erfahrung an der Schnittstelle von Wirtschaft und Politik zur Wahl vor.»