DE
Zurück zu alle news & media releases

Flugplandatensystemausfall bei skyguide Genf führte zu Verspätungen

Am Donnerstagabend, 18. Juni um 18.40 Uhr, fiel das Flugplandatensystem (SYCO) der skyguide im Kontrollzentrum Genf für rund zwei Stunden aus. Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt und wird momentan untersucht. Die Fluglotsen haben sofort die in solchen Fällen üblichen Verfahren angewendet. Der Verkehr im oberen Luftraum wurde während dieser Zeit in Absprache mit der europäischen Verkehrsflusssteuerungszentrale (CFMU) und den angrenzenden Flugsicherungsstellen über die Nachbarstaaten umgeleitet. Der Vorfall hatte Einbussen bei der Kapazität zur Folge, was bei rund 30 Flügen von und nach Genf zu Verspätungen von durchschnittlich 40 Minuten führte. Die Sicherheit war jedoch immer gewährleistet, die Mindestabstände zwischen den Flugzeugen wurden stets eingehalten.

 

Mehr