DE

Mehr Verkehr, erhöhte Pünktlichkeit: positive Verkehrsbilanz im ersten Halbjahr 2019

Die Schweizer Flugsicherung skyguide hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 631'424 zivile Flüge nach Instrumentenflugregeln (IFR) überwacht, was einer Steigerung von 2,8% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Trotz des stetigen Verkehrswachstums erzielte skyguide im ersten Halbjahr 2019 eine ausgezeichnete operative Leistung. 97,2% aller Flüge wurden ohne Verzögerung von der Flugsicherung im komplexesten Luftraum Europas abgewickelt.

Mehr Flüge abgewickelt
Im ersten Halbjahr 2019 stieg die Anzahl der von skyguide kontrollierten Flüge gegenüber dem Vormonat um rund 3%. Der stärkste Anstieg wurde im Februar mit 3,6% verzeichnet. Das Wachstum im ersten Halbjahr liegt über dem europäischen Durchschnitt (ECAC-Länder, +1,7%). Die von Eurocontrol für den Sommer dieses Jahres eingeführten Massnahmen (eNM-Massnahmen zur zentralen Verkehrsflusssteuerung), die darauf abzielen, Verzögerungen wegen überlasteter Kontrollstellen in Deutschland, Frankreich und Österreich zu vermeiden, führen zu grösserem Verkehrsaufkommen durch die Schweiz.

 

Wie die von Eurocontrol stammenden Statistiken (STATFOR) zeigen, weist die Verkehrsentwicklung im ersten Halbjahr 2019 auch innerhalb des von skyguide kontrollierten Luftraums starke Unterschiede zwischen den Verkehrskategorien auf. Diese Schwankungen entsprechen denen auf ECAC-Ebene, mit Ausnahme des reinen Kargosegments, das das höchste Wachstum aller Marktsegmente innerhalb der Schweiz aufweist (-5,3% auf ECAC-Ebene).


Verkehrsentwicklung nach Segment (von skyguide kontrollierter Luftraum)

Die Überflüge (en route) nahmen im ersten Halbjahr 2019 gegenüber dem Vergleichszeitraum um +4,8% zu. Dagegen ist die Anzahl der kontrollierten Starts und Landungen in der Schweiz zurückgegangen (-0,8%). Der Flughafen Zürich verzeichnet einen Anstieg um 1,2%, während der Flughafen Genf einen leichten Rückgang verzeichnet (-0,2%). Der Verkehr an den Schweizer Regionalflughäfen ist stark rückläufig (-17,3%), nachdem SkyWorks Ende August 2018 den Betrieb in Bern-Belp eingestellt hat.

 

Die Bezirksleitstellen Genf und Dübendorf wachsen beide mit 2,7% bzw. 2,6%.

 

Der verkehrsreichste Tag der skyguide im ersten Halbjahr 2019 war Freitag, der 28. Juni, an dem insgesamt 4’522 Flüge abgefertigt wurden.

 

Flugbewegungen nach Bezirksleitstelle und Flughafen im ersten Halbjahr 2019:

Höheres Verkehrsaufkommen, höhere Pünktlichkeit
Trotz des höheren Verkehrsaufkommens konnte skyguide im ersten Halbjahr 2019 eine ausgezeichnete operative Performance erzielen. 97,2% aller Flüge wurden ohne Verspätung durchgeführt.

 

Die meisten kapazitätsbedingten Verspätungen der Flugsicherung treten in Spitzenzeiten auf. Die Verspätungen pro Flug im Streckenflug sanken im Vergleich zum Vorjahr um 60,4%. 45,8% dieser Verzögerung sind wetterbedingt. 46,5% der Verspätung sind auf Verkehrsbelastungen zurückzuführen, die deutlich höher waren als der prognostizierte Verkehr, was einerseits zu Verspätungen aufgrund von Kapazitätsmangel und andererseits wegen zu wenig geplantem Personal führte. 7,4% der Verspätung sind auf krankheitsbedingte Ausfälle von Personal zurückzuführen.